Kyu-Prüfungen in Reichenbach am 20.12.02

Bericht schließen

Von links: Ralf Kürschner, Melissa Porsch, Nancy Kulke, Patrick Kulke, Philipp Schellenberg, Julien Kulbe, Kevin Löschner, Philipp Heinz, Sindy Partsch

Gut 1 Jahre besteht das Goshin-Gröger-Dojo Netzschkau unter Leitung von Ralf Kürschner (Renshi 4. Dan). Und wieder einmal wurde es für die Mitglieder ernst. Am 20.12.2002 stellten sie sich der Herausforderung, die Prüfung zum nächsthöheren Kyu (Schülergrad) im Goshin-Taijutsu zu bestehen.

Nach einer kurzen Erwärmung begannen die Prüflinge, Rollen, Stürze, Ausweichbewegungen und Kampfhaltungen vorzuzeigen. Dabei waren auch kleinere Hindernisse zu überwinden und beim Rollen Gegenstände wie Messer und Stock aufzuheben.

Anschließend überprüfte Kürschner die Grundtechniken seiner Schüler. Die Teilnehmer konnten Blöcke, Schläge und Tritte in den verschiedensten Varianten und Kombinationen (teilweise gedreht und gesprungen) vorzeigen. Dabei legte Kürschner großen Wert auf die sinnvolle Aneinanderreihung von Techniken zu Kombinationen.

Im nächsten Teil standen Wurftechniken und Hebel auf dem Programm. Die Prüflinge zeigten alle Techniken zunächst aus der Grundstellung und anschließend gegen verschiedene selbstgewählte Angriffe.

Nun konnten Kürschners Schüler zeigen, ob ihre Techniken für eine realistische Verteidigung ausreichen. Praxisnahe Selbstverteidigung ist Schwerpunkt im Goshin-Taijutsu. So ist auch im Prüfungsprogramm der größere Teil diesem Bereich gewidmet. Hier legte Kürschner hohen Wert auf Effektivität und Präzision. Egal ob Verteidigung gegen Kontaktangriffe (Fassen, Ziehen, Umklammern, Würgen usw.) oder gegen Schläge (auch mit Stock) und Tritte, alle Teilnehmer konnten sich sehr wirkungsvoll zur Wehr setzen. Besonders die jüngsten Mitglieder des GGDN zeigten hier, dass sie trotz deutlicher körperlicher Unterlegenheit zu einer entschlossenen und effektiven Verteidigung fähig sind.

Im letzten Teil war theoretisches Wissen gefragt. Wichtige Angriffsziele und Verhaltensweisen in Selbstverteidigungssituationen mussten aufgezeigt und erläutert werden. Nach fast 2 Stunden konnte Kürschner allen Teilnehmern zu ihrer neuen Graduierung gratulieren.

Graduierungen:

Lucy Nessig, 3. Kyu GOS

Patrick Kulke, 3. Kyu GOS

Melissa Porsch, 4. Kyu GOS

Philipp Heinz, 4. Kyu GOS

Philipp Schellenberg, 4. Kyu GOS

Kevin Löschner, 4. Kyu GOS

Julien Kulbe, 4. Kyu GOS

Susann Jarschel, 5. Kyu GOS

Nancy Kulke, 10. Kyu BTJ

Sindy Partsch

Bericht schließen